Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

des Vereins

Ballschule

ZVR-Zahl: 772482371
1210 Wien, Leopoldauerplatz 74/4
Stand: Juni 2016

  1. Die Anmeldung zu Semesterkursen der Ballschule ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des gesamten Honorars.Dies gilt auch, wenn nicht alle Ballschulstunden in Anspruch genommen werden.
  2. Die Kursgebühren sind dem aktuellen Kursprogramm zu entnehmen und verstehen sich pro Person.
  3. Erst mit der Einzahlung des Semesterbeitrages ist man Mitglied der Ballschule.
  4. Wird der vertraglich vereinbarte Mitgliedsbeitrag für die Ballschule trotz Mahnung nicht oder nicht rechtzeitig gezahlt, hat der Verein Ballschule ein außerordentliches Kündigungsrecht.
  5. Bei Kündigung ist eine zweimonatige Kündigungsfrist zum Monatsende einzuhalten. Kündigungen können ausschließlich in schriftlicher Form erfolgen und sind per Post oder per E-Mail an das Büro der Ballschule zu adressieren. Eine Abmeldung bei den Übungsleitern genügt nicht.
  6. Bei versäumten Kursstunden besteht kein Anspruch auf Honorarerstattung oder vorzeitiges Entlassen aus dem Mitgliedsvertrag.
  7. Wir behalten uns das Recht vor, Übungsleiter sowie Räumlichkeiten zu ändern.
  8. Der Unterricht der Ballschule findet ganzjährig statt. In den Schulferien und den gesetzlichen Feiertagen findet keine Ballstunde statt.
  9. Die Haftung der Ballschule beginnt mit dem Betreten und endet mit dem Verlassen der Sportstätte. Bei der Ausübung sämtlicher Aktivitäten in den Sportstätten haften wir nur für Schäden, soweit uns oder unseren Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. Bei der Verletzung von Kardinalpflichten haften wir auch für leichte Fahrlässigkeit. Für Garderobe kann nicht gehaftet werden.
  10. Das Rauchen ist in allen unseren Räumlichkeiten nicht gestattet.
  11. Von uns angefertigte Foto- und Filmaufnahmen werden durch das Betreten unserer Räumlichkeiten ausdrücklich zur Veröffentlichung freigegeben.
  12. Bei Auftreten von ansteckenden Krankheiten ist wegen Infektionsgefahr das Büro unverzüglich zu benachrichtigen.
  13. Gemäß Datenschutzgesetz werden die Daten für die interne Verwendung elektronisch verarbeitet und selbstverständlich vertraulich behandelt. Änderungen der persönlichen Daten sind dem Büro mitzuteilen.